allgemeine infos

Nicht mehr zeitgemäß: smsTAN-Verfahren wird endgültig abgeschaltet

smstan-1

Termin 31.03.2020 – Online-Kunden haben künftig die Wahl zwischen pushTAN und chipTAN

Die Digitalisierung schreitet auf allen Ebenen weiter rasant voran. Immer wieder werden dabei Verfahren, die bislang absolut gebräuchlich waren, von neuen und noch besseren Anwendungen abgelöst. Ein „Schicksal“, das nun auch das smsTAN-Verfahren für das Onlinebanking ereilt: Zum 31.03.2020 wird es abgeschaltet. Nutzer von Online-Banking, Banking-Software und Banking-Apps sollten diesen Termin auf keinen Fall versäumen und rechtzeitig auf eines der beiden künftig noch zur Verfügung stehenden Verfahren – pushTAN oder chipTAN – umstellen.

Das smsTAN-Verfahren wurde im Jahre 2011 gemeinsam mit dem chipTAN-Verfahren in der Sparkassen-Finanzgruppe eingeführt. Damals ein großer Fortschritt, weil es das papiergebundene und wesentlich umständlichere iTAN-Verfahren ablöste, ist das smsTAN-Verfahren mittlerweile – sowohl was die Handhabung betrifft als auch unter Sicherheitsaspekten – nicht mehr zeitgemäß.

Es gibt andere Verfahren, die komfortabler sind und vor allem weit höhere Sicherheit bieten: das pushTAN-Verfahren (per App auf Smartphone oder Tablet) und das chipTAN-Verfahren (mit TAN-Generator). Gerade mit der Einführung des pushTAN-Verfahrens wurde der rapide zunehmenden Nutzung des Online-Banking-Angebots über mobile Endgeräte Rechnung getragen. Nicht weniger als 90 % der Deutschen besitzen heute bereits ein Smartphone oder Tablet.


Bis 31.03.2020 haben die Kunden der Sparkasse Pfaffenhofen, die Online-Banking, Banking-Software oder Banking-Apps nutzen, noch Zeit für die Umstellung auf eines der beiden Verfahren.

Mehr zum pushTAN-Verfahren! ***** Mehr zum chipTAN-Verfahren!

Jetzt umstellen!