Sparkasse Pfaffenhofen

Siegerehrung Planspiel Börse

hgw_2
Die Vertreter von zwei Siegergruppen des Hallertau-Gymnasiums mit Schulleiter und Betreuungslehrer.
boettgers_schyren_gymnasium
Die Böttgers vom Schyren-Gymnasium

Über 1,5 Millionen virtuelle Aufträge bei Deutschlands größtem Börsenplanspiel

Am 28. Januar 2022 endete der Wettbewerb für rund 98.000 Schülerinnen und Schüler, Studierende, Azubis und junge Erwachsene europaweit. Auch im Landkreis Pfaffenhofen beteiligten sich 239 Schüler, Lehrer, Studenten und Azubis am Planspiel Börse.

In der 39. Spielrunde hatten die jungen Teilnehmer mit dem bewegten zweiten Pandemie-Börsenjahr zu kämpfen. Der verlängerte Spielzeitraum von 10 auf 17 Wochen ermöglichte es den Mitspielern, ihre Anlagestrategie noch länger zu verfolgen. Mit dem simulierten Wertpapierhandel beim Planspiel Börse erhielten dieses Mal mehr als 43.000 Teams einen praxisnahen Einblick in die Funktionsweise des Aktienhandels und der Börsenwelt.

Aus dem Landkreis Pfaffenhofen haben sich 59 Spielgruppen aus fünf Schulen im Wettbewerb qualifiziert. Auch die Lehrer trauten sich, gegen die Schüler anzutreten. Insgesamt waren 6 Lehrer dabei – hatten aber kein glückliches Händchen. Alle Lehrer-Depots wiesen am Ende Verluste aus.

Bei den Schülern konnten nur 9 Teams ihr fiktives Startkapital von 50.000 Euro vermehren. Da zeigte sich einmal mehr, wie dicht Gewinnen und Verlieren an der Börse beieinanderliegen. Aber mit einem virtuellen Spielkapital tun derartige Verluste wenigstens nicht weh.

In der Depotgesamtwertung steigerte das Team „3knaks1alman“ vom Hallertau Gymnasium das Startkapital von 50.000 Euro auf 52.903,50 Euro. Der Teamleiter konnte einen Scheck in Höhe von 500,00 Euro entgegennehmen.

Auch nachhaltige Geldanlagen stehen beim Planspiel Börse seit vielen Jahren hoch im Kurs. Hier erwirtschaftete das Team „HGW Traiders“ – ebenfalls vom Hallertau Gymnasium den höchsten Nachhaltigkeitsertrag mit 1.450,81 Euro. Hier gab es einen Geldpreis von 100,00 Euro.

Auf den weiteren Plätzen landeten folgende Spielgruppen:

Böttgers vom Schyren Gymnasium / Depotstand 52.188,89 / Geldpreis 250 €
bottomtext vom Schyren Gymnasium / Depotstand 51.284,29 / Geldpreis 100 €
SnatchThatMoney vom HGW / Depotstand 50.967,99 / Geldpreis 50 €
Großinvest FFSF von der Staatl. Berufsschule / Depotstand 50.575,28 / Geldpreis 50 €

Die offizielle Siegerehrung wurde Corona-bedingt dieses Mal an zwei Orten durchgeführt. Für die Schulen aus Pfaffenhofen in der Sparkassen-Hauptstelle. Die Vertreter des Hallertau Gymnasiums wurden direkt im Schulgebäude in Wolnzach geehrt. Leider konnten aus Krankheits-/Termin-Gründen nicht Vertreter aller siegreichen Spielgruppen dabei sein.

Das HGW ist insgesamt die erfolgreichste Schule mit 3 Teams unter den Bestplatzierten. Herzlichen Glückwunsch nach Wolnzach!